Das gibts bei uns Neues

Corona hat uns alle weiterhin fest im Griff, jede Woche gibt es neue Regelungen und Tipps für das Zusammenleben.

Seit Montag dieser Woche gilt in vielen Teilen des öffentlichen Lebens die Maskenpflicht. Jeder Mitmensch über 6 Jahren benötigt in Geschäften, dem ÖPNV und weiteren Orten eine Mund-Nasen-Maske.

In Zusammenarbeit mit dem Markt Holzkirchen und weiteren Vereinen haben wir uns bereit erklärt Masken zu nähen, zu spenden und am Grünen Markt in Holzkirchen gegen eine Spende zu verteilen. Die eingenommenen Spenden kommen so den beteiligten Vereinen zu Gute.

Im letzten Beitrag haben wir euch hier darüber informiert, dass wir aktuell versuchen möglichst schnell und unbürokratisch bei einer Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus zu helfen.

Dieser Entschluss trägt bereits erste Früchte.

Hallo Ihr Lieben,

lang ist her, dass wir hier etwas über uns berichtet haben. Erst waren wir wie alle mit dem Jahreswechsel und dem Start ins neue Jahr beschäftigt. Wir haben geplant und überlegt an welchen Veranstaltungen wir dieses Jahr teilnehmen können, um unser Projekt bekannter zu machen und Geld zu sammeln.

Wir waren sogar im Februar bei der Podiumsdiskussion der KulturVision Reihe “anders wachsen” in Holzkirchen. Wen es interessiert, der findet hier weitere Infos.

Gerade als wir im März mit Vollgas in unsere Saison starten wollten, traf die Corona Pandemie uns alle im täglichen Leben.

2019 war für uns ein großes Jahr. Wie viele von euch schon mitbekommen haben, durften wir Ende letzten Jahres unser 10 jähriges Bestehen feiern.

Dies haben wir auch getan. Am 23. November kam ein großter Teil unserer Mitglieder im Thomassaal der evangelischen Kirche Holzkirchen zusammen um den runden Geburtstag des Vereins zu feiern.

Im Rahmen dessen gab es einen Überblick über die Ereignisse und Aktivitäten des Vereins in den letzten 10 Jahren, den wir euch hier natürlich nicht vorenthalten möchten.

2019 war ein sehr gutes Jahr für unseren Verein in Deutschland und dem Senegal. Neben der 10 Jahresfeier des deutschen Vereins (Beitrag folgt), waren wir auf vielen Märkten und Veranstaltungen und konnten so unsere Bekanntschaft zugunsten der Kinder im Senegal steigern.

Auch im Senegal ging so einiges vorwärts und die Highlights davon möchten wir euch nicht vorenthalten.

Deswegen blicken wir an dieser Stelle auf das vergangene Jahr 2019 zurück und möchten uns auch noch einmal bei allen Unterstützern, Paten und Spendern bedanken. Ohne Euch wäre all das nicht möglich.

Heute ist wieder mal Montag und die meisten von uns müssen nach einem entspannten Wochenende wieder in die Arbeit, die Schule oder die Ausbildung.

Was daran neu ist?

Seit 1 Woche dürfen auch unsere Auszubildenden in Mbour das Ausbildungszentrum besuchen und dort ihre Berufsausbildung erlangen. Heute vor einer Woche am 04. November fand die offizielle Segnung durch den Imam statt und damit fiel der Startschuss zum Ausbildungsjahr.

Seit Jahren unterstützt uns der Frauenbund Holzkirchen im Aufbau unserer Frauenprojekte im Senegal.

Auch heute durften wir eine Spende über 1000€ entgegen nehmen. Dieses Geld werden wir in den Erwerb einer Hirsemühle investieren. So müssen die Frauen erstens ihre Hirse nicht immer zum Mahlen auf den Markt bringen und zweitens können sie so einen kleinen Nebenverdienst erwirtschaften.

Der Herbst bringt dieses Jahr für uns goldene Aussichten, was Veranstaltungen, auf denen wir uns präsentieren dürfen, angeht.

Kaum waren wir wohlbehalten aus dem Senegal zurück ging der Juli direkt am ersten Wochenende in die Vollen. Wir hatten Einladungen zum Sommerfest des Sprachzentrums Süd Holzkirchen, zum Afrikafest in Mamling und zum Nachtflohmarkt in Warngau.

Außerdem interessierten sich die Grundschule in Bad Heilbrunn und die Quirin-Regler-Grundschule in Holzkirchen für uns.

Und wir brachten eine Broschüre zum 10 jährigen Bestehen des Vereins raus. Was noch so geschah im Juli? Lest hier selbst die Einzelheiten.

Nach dem ereignisreichen Wochenende ging es am Montag direkt weiter mit einem bereits freudig erwarteten Ereignis

Da der Besuch der Mitglieder im Senegal mit dem Ende des Schuljahres zusammen fiel, entschloss sich der Verein bereits im Voraus ein Schulabschlussfest für die Kinder zu veranstalten. Dies wurde auch schon im Jahr davor durch die Mitglieder vor Ort organisiert und es stieß dabei auf große Resonanz.